Opipramol gegen Depressionen

Opipramol, ein Wirkstoff vom Typ der Dibenzazepine, wird zu den trizyklischen Antidepressiva (TZA) gezählt. Im Hinblick auf die Wirkung weist es jedoch große Unterschiede zu den anderen Vertretern dieser Gruppe auf. In der richtigen Dosis beruhigt es, hellt die Stimmung auf, mildert Ängste und löst innere Anspannung. Dieser Beitrag befasst sich mit der Anwendung und mit den (Neben-)Wirkungen von Opipramol.

„Opipramol gegen Depressionen“ weiterlesen

Trimipramin gegen Depressionen

Trimipramin ist eines der ältesten Medikamente aus der Gruppe der trizyklischen Antidepressiva (TZA). In der richtigen Dosis hellt es die Stimmung auf, löst Ängste und fördert den Schlaf.  Zwar ist es heute nicht mehr das Mittel der ersten Wahl bei Depressionen, hat aber in anderen Bereichen immer noch Bedeutung. Dieser Beitrag befasst sich mit der Anwendung und mit den (Neben-)Wirkungen von Trimipramin.

„Trimipramin gegen Depressionen“ weiterlesen

Testosteron gegen Depressionen

Mit einer Auswertung der neueren Fachliteratur ging ein Forscherteam der Frage nach, ob Testosteron gegen Depressionen helfen könnte. Das Augenmerk lag auf Männern. Wie es scheint, hängt der Erfolg von der Dosis ab. Höhere Mengen wirken besser als niedrige. Es gibt jedoch noch viele offene Fragen. Wenn diese beantwortet sind, lassen sich eventuell neue Empfehlungen für die Behandlung depressiver Männer ableiten.

„Testosteron gegen Depressionen“ weiterlesen

Testosteron kann Depressionen lindern

Im Leben des Mannes gibt es eine Phase, die der Menopause der Frau ähnelt. Die Symptome treten jedoch schleichend auf und sind nicht sehr spezifisch. Sie ergeben sich aus dem Mangel an Testosteron (Hypogonadismus), der ab der Mitte des vierten Lebensjahrzehnts auftritt. Der Rückgang beträgt etwa ein Prozent pro Jahr und kann unter anderem zu Depressionen führen. Oft kann eine Therapie mit künstlichem Testosteron Abhilfe schaffen.  

„Testosteron kann Depressionen lindern“ weiterlesen

Antidepressiva rezeptfrei kaufen: Bei freien Online-Apotheken

Um zu verstehen, warum immer mehr Menschen Antidepressiva rezeptfrei kaufen wollen, muss man sich in die Lage der Betroffenen versetzen. Eine Depression kann in jedem Alter auftreten, sogar bei Kindern und Jugendlichen. Besonders oft kommen sie aber bei Senioren vor. Nicht jeder Anflug von Traurigkeit muss behandelt werden. In leichten Fällen hilft oft schon eine Änderung des Lebensstils, Sport, gesunde Ernährung oder eine Psychotherapie. Wenn sich die Symptome aber über Wochen und Monate nicht bessern, ist meist eine Behandlung mit Medikamenten erforderlich.

„Antidepressiva rezeptfrei kaufen: Bei freien Online-Apotheken“ weiterlesen

Online Antidepressiva kaufen – ohne Rezept

In Deutschland werden rezeptfrei angebotene Medikamente immer beliebter. Bei einzelnen Shops kann man auf diese Art sogar Antidepressiva kaufen. Manche liefern sie nach einer kurzen Online-Befragung, bei anderen wird auf die Diagnose ganz verzichtet. Fachleute raten von solchen Diensten ab. Ein Fragebogen ist kein Ersatz für einen ärztlichen Befund. Auch mit Hilfe eines Arztes ist es oft nicht einfach, das passende Mittel und die richtige Dosis zu finden.

„Online Antidepressiva kaufen – ohne Rezept“ weiterlesen