Antidepressiva rezeptfrei kaufen: Bei freien Online-Apotheken

Um zu verstehen, warum immer mehr Menschen Antidepressiva rezeptfrei kaufen wollen, muss man sich in die Lage der Betroffenen versetzen. Depressionen können in jedem Alter auftreten, sogar bei Kindern und Jugendlichen. Besonders oft kommen sie aber bei Senioren vor. Nicht jeder Anflug von Traurigkeit muss behandelt werden. In leichten Fällen hilft oft schon eine Änderung des Lebensstils, Sport, gesunde Ernährung oder eine Psychotherapie. Wenn sich die Symptome aber über Wochen und Monate nicht bessern, ist meist eine Behandlung mit Medikamenten erforderlich.

Antidepressiva rezeptfrei Symbolbild

Gründe für depressive Störungen

Die Gründe für trauervolle Stimmungen sind sehr individuell. Saisonal tritt beispielsweise die Winterdepression auf. Diese wird durch einen Mangel an Tageslicht begünstigt. Auch organische Erkrankungen kommen als Ursache in Frage. Die Voraussetzung für eine wirkungsvolle Therapie ist in allen Fällen eine genaue Diagnose. Je früher sie erstellt wird, desto besser die Aussichten auf Heilung. Eine über lange Zeit verschleppte Depression ist nur noch schwer zu behandeln. Wird sie frühzeitig erkannt und werden geeignete Maßnahmen unverzüglich eingeleitet, stehen die Chancen für eine Heilung sehr gut.

Gefährliche Eigentherapie

Ob und welche Medikamente erforderlich sind, kann nur ein Arzt entscheiden.  Von einer Eigentherapie ist in den meisten Fällen abzuraten. Sogar mit ärztlicher Hilfe ist es ein langer Prozess, das passende Mittel zu finden und es auf eine wirksame Dosis einzustellen. Die Nebenwirkungen sind ebenfalls beachtlich. Jeder Patient reagiert anders auf Psychopharmaka. Eine Selbstmedikation ist daher nicht nur sinnlos, sondern sogar gefährlich. Eine Ausnahme sind gegebenenfalls Patienten, denen bereits ein Antidepressivum verordnet wurde. In wenigen Einzelfällen, zum Beispiel wenn der Betroffene in einem Land zu tun hat, wo manche Medikamente nicht verfügbar sind, können Online-Anbieter hilfreich sein.

Dauer zum Eintritt der Wirkung

Voraussetzung für die Wirksamkeit eines Antidepressivums ist Geduld. Wer eine rasche Besserung der Stimmung erwartet, muss mit einer Enttäuschung rechnen. Die Besserung tritt erst nach einigen Wochen ein. In der Zwischenzeit können die Symptome verstärkt zutage treten. Personen, die wenig Vertrauen zu ihrem Arzt haben, neigen zum vorzeitigen Abbruch der Behandlung. Das selbe gilt bei jenen, die auf Eigentherapie setzen. Unruhe, nervöse Anspannung sowie Schlafstörungen zählen zu den üblichen Problemen. Ihr Auftreten ist oft ein Zeichen, dass das Arzneimittel beginnt, seine Wirkung zu entfalten. Auf gar keinen Fall sollte man ein Antidepressivum ohne Absprache mit dem Arzt absetzen.

Antidepressiva rezeptfrei bestellen

Trotz aller ärztlichen Vorbehalte: Der Handel mit rezeptfrei vermarkteten Präparaten boomt. Schätzungen der deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) gehen davon aus, dass jede zehnte Packung ohne Rezept erworben wird. Wer im Internet nach solchen Medikamenten sucht, findet tausende Ergebnisse. Für die weitere Recherche erscheint es dem Verfasser sinnvoll, im Folgenden mehrere Links zu solchen Seiten zu posten, wobei die Verweise jedoch nicht als Werbung zu verstehen sind.

Beliebte Anbieter rezeptfreier Antidepressiva

Ähnliche Artikel

Eine Antwort auf „Antidepressiva rezeptfrei kaufen: Bei freien Online-Apotheken“

Kommentare sind geschlossen.